hondengeluk (Hundeglück)

hondengeluk (Hundeglück)

speziell für die Tänzer der Tanzgesellschaft 'de movers' machte vloeistof eine Choreographie für Sommerfestivals. 

Zwei Geschäftsmänner steigen lässig aus einem Auto. Ein eingespieltes Team.
Scheinbar. Sehr beherrscht halten sie ihr sorgfältig aufgebautes Image aufrecht. Alles ist unter Kontrolle. Gewohnt, das zu tun, was getan werden muss, folgen sie ohne Murren ihren gegenseitigen Anweisungen. Aber unterschwellig brodelt es. Die Beiden wollen sich gegenseitig kontrollieren, aber wer hat das Sagen, wenn es nun wirklich darauf ankommt?
Im Nu sind die Zwei auf dem Auto, über und durch das Auto bewegen sie sich, trotz einiger Hindernisse und glatter Stellen. Wer gibt die Richtung an? Und wo führt dies überhaupt hin? Mit unterdrückten Gefühlen versuchen sie zu bestehen, immer auf der Suche nach Sicherheit.
Stromlinienförmiger Tanz, dem ein absurder Humor ins Wort fällt. Innerliche Unruhe führt zu Verfolgungsjagden durch den Wagen. Akrobatik, filmische Tanzaufnahmen, erkennbare Menschlichkeit und stille Poesie wechseln einander in hohem Tempo ab. Das Auto als Käfig, 'sicherer Hafen' und Fluchtfahrzeug.

 

u.a gezeigt bei > de parade, festival de karavaan, zeeland nazomerfestival, axisfestival, vondelpark openluchttheater & tournee entlang theaterbühnen (innenversion)  300 vorstellungen